Fasten-Summit 2021

30.10. bis 08.11.2021 | #FastenSummit

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Im Interview spricht Dr. Heinz Bixa darüber, dass bereits die Sumerer auf Tontafeln die positiven Effekte der Nahrungsreduktion festgehalten haben, dass die Griechen den Geist über den Körper stellten, welchen Einfluss Luigi Cornaro aus Venedig auf die Fastenszene hatte und welche Rolle die Psyche spielt.

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Dr. Heinz Bixa

Allgemeinmedizin, Fastenarzt, Psychotherapeut, Psychoonkologe

Bis 2012 war Dr. Heinz Bixa Gemeindearzt im Weinviertel, jetzt ist er calltaker beim Wiener Ärztefunkdienst, seit 1984 Psychotherapeut und Psychoonkologe, 1998 Beginn mit Fastenwochen, Schärding, Pernegg, Bad Mühllacken, seit 2112 zertifizierter Fastenleiter, später Ausbildner für die Fastenakademie der GGF, Vizeobmann der GGF. Schönstes Hobby: Sänger (Tenor) in der Wiener Singakademie und im Wiener Motettenchor.

Buchtipp:

Luigi Cornaro, Discorsi de la Vita Sobria, erstmals 1627 in Mailand erschienen

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir  jetzt das  Fasten-Summit 2021-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

2 Kommentare

  • Liesbeth Hattinger

    Vielen Dank für Ihre Informationen und das Teilen von altem und neuem Wissen über das Fasten.
    Danke für die Vielseitigkeit der unterschiedlichen Herangehensweisen. Wenn ich das höre, kann ich gar nicht anders, als fasten in mein Leben zu integrieren.

  • Hallo, gerade habe ich das Interview mit Dr. Bixa angeschaut.
    Zum Thema Übersäuerung und Basenfasten und der Antwort von Dr. Bixa dazu möchte ich, als Azidosetherapeutin nach Dr. Renate Collier – der Begründerin dessen, was als Basenfasten nun einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat- seit 1994 ob der Antwort etwas verblüfft, auf die sprachliche Unschärfe hinweisen: Die metabolische Azidose und auch die metabolische Alkalose stellen medizinische Notfälle dar, wie in dem Interview dargelegt.
    Bei der „Übersäuerung, wie sie in diesen Zusammenhängen genannt wird ist, immer die Bindesgewebsübersäuerung gemeint, wie von Pischinger beobachtet und beschrieben wurde gemeint.
    Die Anlagerung saurer = elektronenüberschüssiger Stoffwechselvalenzen an Puffersysteme, wie den kollagenen Fasern und Proteoglykanen des Pischingerraumes/ Grundsubstanz/ Matrix/ Bindegewebe.
    Das hat mir im Übrigen gefehlt, bei den von mir angeschauten Beiträgen: die Mayr-Diagnostik er Gesundheit und die Hinweise darauf, wie die Übersäuerung im Bindegewebe und im Urin von jedem beobachtet werden kann.
    Danke für den interessanten Kongress.
    Herzliche Grüße
    Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.